Wie aus Energiefressern kleine Kraftwerke werden